Reisebericht Bangkok

Bangkok ist eine der interessantesten Städte in Thailand und in jedem Fall eine Reise wert.

Hier trifft der Urlauber auf Kultur, Kommerz und eine ganz besondere Lebensart. Prachtvolle Tempel, lebendige Strassen, Märkte und große Einkaufszentren sowie herrliche Parkanlagen laden in Thailand zum Entdecken ein. An jeder Straßenecke finden sich die typischen kleinen Imbissstände und jederzeit freundliche Menschen.

Das Stadtleben ist geprägt von Ruhe und Rastlosigkeit, ebenso wie Armut und Reichtum. Touristen strömen von überall her in die Metropole. Die Stadt ist sehr eigentümlich und wird als „größter Parkplatz der Welt“ bezeichnet. Im Durchschnitt fahren die Autos nur sechs Stundenkilometer, so ist es jedenfalls vorgeschrieben. In diesem Zusammenhang ist es besonders erwähnenswert, dass sich etwa 80 Prozent aller einheimischen Pkw in der Stadt selbst befinden. Daher empfiehlt es sich für Touristen, ein Taxi oder ein sogenanntes „Tuk Tuk“ zu nehmen. Das ist in jedem Fall günstig und geht sehr viel schneller voran.

Wer sich für eine Reise nach Thailand in diese große Metropole entschieden hat, sollte unbedingt den berühmten Königspalast von Bangkok besuchen. Dieser ist in Sanam Luang, im Stadtzentrum, zu finden. Insgesamt erstreckt sich das prachtvolle Gebäude über eine Fläche von 2,6 Quadratkilometern und wurde im Jahre 1783 erbaut. Eine weiße Mauer ragt ringsherum in die Höhe. Die Kosten für den Eintritt betragen 200 Baht. Etwa drei Kilometer östlich befindet sich die Vimanmek Teakwood Mansion, welches als das größte seiner Art gilt. Selbstverständlich gibt es überall Broschüren zu den Sehenswürdigkeiten in englischer Sprache. Wer Einlass möchte, sollte unbedingt dafür sorgen, dass die Schultern und Knie komplett bedeckt sind, weiterhin werden geschlossene Schuhe erwartet. Hier ist es falls nötig auch möglich, sich entsprechende Kleidung zu borgen. Im Innern befinden sich verschiedene Museen und Tempel, wie der des Smaragd-Buddha.

Aber in Thailand gibt es noch einiges mehr zu entdecken. Im Venedig des Ostens wird zu einer eindrucksvollen Rundfahrt auf dem Klong eingeladen. Dieser Fluss zieht sich durch die gesamte Stadt, jedes Ausflugsziel läßt sich so schnell und günstig erreichen. Die Boote starten hinter dem Königspalast und durchqueren regelmäßig mehrmals am Tag die gesamte Metropole. Es ist aber auch möglich, Linienboote zu nehmen, die vom Palast aus bis nach Bang Yai fahren. Hier in Thailand sollten allerdings die Preise sehr genau beobachtet werden, da die Einheimischen hier dazu neigen, den Touristen häufig mehr Geld abzuknöpfen. Da kann es sehr hilfreich sein, sich im Vorfeld über die genauen Preise zu informieren und sich nich auf Feilschereien einzulassen. Besonders sehenswert sind die vielen kleinen Gebäude am Ufer des Klongs. Hier zeigt sich eine eindrucksvolle Landschaft mit vielen Menschen, Strassen und Verkehr. Die Metropole ist eine Urlaubsreise wert, wer große Hitze, Trubel, Lärm und Menschenmassen nicht scheut, sollte sich dieses herrliche Ziel nicht entgehen lassen.




Protected by Copyscape Duplicate Content Detection Tool

Gewinnen Sie einen Einblick in die faszinierende Welt Thailands

Zur Werkzeugleiste springen